Judenmission
Christliche Sicht des Holocaust heute
Die katholische Kirche hat einige Holocaust-Opfer zu Heiligen und Märtyrern erklärt. Ein Beispiel ist der Priester Maximilian Kolbe. Der Offene Theismus vertritt die Ansicht, der Holocaust sei das Resultat eines zu geringen Glaubens an Gott gewesen und keineswegs das eines zu großen Glaubens; deshalb ist es non sequitur, Gott die Schuld zu geben für die fortdauernde Weigerung der Menschen, das göttliche Gebot "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" zu befolgen.

weiter»
 
Judenmission und der Weg zum Antisemitismus
Judenmission und der Weg zum AntisemitismusIn einem Land nach dem anderen haben Christen ihre Besorgnis um unsere Erlösung zum Ausdruck gebracht und uns dazu eingeladen, Jesus anzunehmen. Immer und immer wieder wenn wir diese Einladung zurückgewiesen haben, hat sich diese Liebe in Bosheit und Hass verwandelt. Oft war Vertreibung und Tod die Folge.
weiter»
 
Wie Juden für Jesus ihre Bewegung zu rechtfertigen versuchen
Um die Bewegung der Juden für Jesus zu rechtfertigen wird mit allen Mitteln versucht, Grundlagen in den jüdischen Schriften zu finden. Die Juden für Jesus schrecken nicht davor zurück, die absurdesten Theorien zur Rechtfertigung ihres Kults aufzustellen. Dabei wird sogar mit urchristlichen Tabus gebrochen und umstrittene Quellen und Lehren angeführt. Diese Seite vesucht anhand von Beispielen die Widersprüche in den Erklärungen dieser Bewegung aufzuzeigen.
weiter»
 
Jesaja 53 - Der leidende Gottesknecht
Missionare verwenden oft das 53. Kapites des Buches Jesaja, um zu belegen, dass Jesus von den Propheten angekündigt wurde. Jesaja 53 ist für Missionare so wichtig, dass die Juden für Jesus, sogar T-Shirts mit einem entsprechenden Aufdruck drucken liessen und Traktate in verschiedensten Formen erstellen, die sich mit diesem Kapitel beschäftigen. Wie für alle Bibelstellen und Prophezeihungen, die von den Missionaren verwendet werden, so gibt es auch für dieses Kapitel eine einleuchtende jüdische Erklärung.
weiter»
 
Avi Snyder über die Taktiken der Rabbiner
Am 25.05.2006 fand eine kleine Konferenz der Juden für Jesus in Essen statt. Avi Snyder, der für den Aufbau der Organisation in der ehemaligen Sowjetunion zuständig war und nun auch für Deutschland verantwortlich ist, war auch anwesend und hielt einen Vortrag. In seiner etwa 1 stündigen Rede sprach er in bekannter Rhetorik u.A. davon, dass die Rabbiner wissentlich bestimmte Dinge aus den jüdischen Lehren zu tilgen versuchen. Dieser Artikel ist der Versuch, einen Einblick hinter die Rhetoriken der Juden für Jesus zu bekommen.
weiter»
 
Дева родит?
Дева во чреве приимет, и родит Сына, и нарекут ему имя "Иммануэль"

Один из основных догматов христианства - положение о чудесном рождении Иисуса. Согласно христианскому вероучению, Иисус родился от девственницы, чудесным образом зачавшей его без мужчины. Этот догмат основан на известном тексте Евангелия от Матфея:

weiter»
 
Кровь
Er hat unsere Sünden, mit seinem Blut erkauft?Тема крови является одной из самых популярных среди христианских теологов всех конфессий. Миссионеры разных толков проявляют непревзойденную эрудицию тех мест Торы (именуемой, почему-то Ветхим Заветом), Талмуда и множества других книг, вплоть до позднего средневековья, где слово кровь упоминается хотя бы намеком.

Миссионеры проводят параллели между «Спасителем Всего Человечества» и разными животными быками, баранами, козлами и даже домашней птицей (как например обряд капорот совершаемый ортодоксальными иудеями перед Йом Кипуром, на который ссылается Альберт Исраели в своем труде «О ком говорил пророк»).
weiter»
 
Mein Besuch bei den Juden für Jesus
Es war ein Samstag und ich lief durch die Duisburger Innenstadt, die Straße war voller Menschen, Luftballons und Plakaten. Die Menschen stießen so etwas wie Urlaute von sich und schrien etwas von Drogen und Ehebruch. Die Luftballons hangen lustlos in der Luft und die Plakate waren mehr oder weniger klar formuliert. Das müssen Christen sein, dachte ich mir. Ich war also angekommen. Angeführt wurde die Menge von einem Mann, mit einem großen Megaphon, er schrie Losungen in den Raum und freute sich darüber, dass die Menge hinter ihm alles wortgetreu wiedergab. Ich marschierte eine Weile mit und bemerkte zwei erschöpfte Gestalten, die Gestalten waren in grüne T-Shirts gekleidet und hatten ein grünes Plakat mitgebracht, dass sie stolz mit sich schleiften. Dies müssen Juden sein, dachte ich mir. Ich behielt Recht.

weiter»
 
Pius XII wies die Kirchen an, Holocaust-Babies nicht zurückzugeben
von Amiram Barkat, Ha'aretz, 30.12.2004

Gemäß eines Briefes vom 20. November 1946 instruierte der Vatikan die Katholische Kirche in Frankreich, jüdische Kinder nach dem Holocaust nicht an ihre Familien zurückzugeben. Der Brief war am vergangenen Dienstag in der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera" veröffentlicht worden.


weiter»
 
Днепропетровск
Июль в Днепропетровске - атака миссионеров

Жаркий июль. Люди стараются побыстрее уйти с раскаленных улиц в кондиционированную прохладу офисов и магазинов. Но то и дело их останавливают вопросом «вы еврей?» и суют в руки какие-то листовки. Все в одинаковых футболках с надписью «Евреи за Иисуса». Это сектанты. Рядом с ними другие ребята дают каждому, кто получил сектантскую листовку, свою «Вы имеете право знать правду». Когда задаешь вопрос сектантам: «Кто вы, зачем стоите здесь?», - они начинают сыпать заученными цитатами, надерганными из священных книг, пытаясь подавить вас своей эрудицией. А как только узнают, что говорят с журналистом - немедленно отходят в сторону.

weiter»
 
Kirill Swiderski und "Beit Hesed"
Kirill Swiderski (russisch: Кирилл Свидерский) ist 40 Jahre alt, ist in Moskau geboren, studierte Geschichte und arbeitete als Journalist. Mit seiner Frau und seinen Kindern lebt er nun in Düsseldorf. Als Kontingentflüchtling nach Deutschland geflüchtet baut er nicht an der Wiederbelebung des Judentums, sondern er sägt daran.

weiter»
 
Судьба Джона
Image
Джон Хоув
Mеня зовут Джон Хоув. Что примечательного в моей жизни Ортодоксального Еврея?  Дело в том, что мой дед был пастором Лютеранской церкви.  И мой отец был Лютеранским пастором.  И я был Лютеранским пастором.

Родился и вырос я в городе Палмен, штат Южная Дакота, и там же в течение 20 лет служил пастором.  Окончив обучение в Лютеранской Семинарии в 1959 году, я был посвящен в духовный сан и получил приход в большой церкви Лонг Айленда, штат Нью-Йорк.  К 1979 году, после многих лет размышлений и духовных исканий, я отошел от Лютеранства и окончательно избрал для себя дорогу Иудаизма.
weiter»
 
"Перемера веры"
В целом, бракосочетание в Еврейском Центре Мальборо в Бенсонхерсте было типичным ультра-ортодоксальным событием.  Высокий, бородатый жених Ицхак Эйбрамс в строгом костюме произнес традиционную фразу на Иврите: “Харей ат мэкудэшет ли бетаба атцу” («Зри, ты священна для меня через это кольцо по закону Моисея и Израиля»).  Он поместил золотой символ обручения на 7-й палец (указательный правой руки) своей невесты Ривки, облаченной в парик и вуаль поверх него, и разбил бокал, наступив на него по традиции правой ногой, под нарастающее «Мазл Тов!» сотен голосов.

weiter»
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > > Ende >> >>

Ergebnisse 145 - 162 von 207



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Judenmission
Glaubensgeneration
Juden für Jesus
Beit Hesed / Beit Sar Shalom
Judenmission heute
Missionare und Gemeinden
Judenmission Allgemein
Judenmission in Israel
Judenmission in Israel - Hautnah!
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Das Theologen- bzw. Synodalvotum von 1980 spricht auch davon, es müsse ins Bewußtsein eindringen, daß man mit der kirchlichen Tradition, z.B. mit Luthers Schrift «Von den Juden und ihren Lügen» brechen müsse.

Das Dokument enthält die Sätze: «Wir sind zum demütigen Eingeständnis unserer eigenen Untreue und unserer eigenen Schuld gerufen. Denn im Blick auf das Verhältnis von Christen und Juden ist die Geschichte der Kirche eine fast durchgängige Verleugnung der nicht gekündigten Erwählung Israels.»

«Auf die Judenfeindschaft in der Geschichte unserer Kirche können wir nicht anders als mit Scham und Reue und der Bereitschaft zur Buße antworten.»

Gerhard Czermak, Christen gegen Juden

 

 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Aktuell arrow Judenmission
© August 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum