Unser täglich Blog, gib uns heute..
David Joseph Bohm
B
David Joseph Bohm [ˈdeɪvɪd ˈdʒoʊzɪf ˈboʊm] (* 20. Dezember 1917 in Wilkes-Barre, Pennsylvania; † 27. Oktober 1992 in London) war ein Quantenphysiker.

Bohm hat eine Reihe signifikanter Beiträge zur Physik geliefert, insbesondere im Bereich der Vielteilchentheorie und der Grundlagen der Quantenmechanik. Bohm ist Begründer der bohmschen Mechanik, einer alternativen Interpretation der Quantenmechanik. Bohm befasste sich in den 1950er Jahren mit Vielteilchentheorie, wo er wichtige Pionierarbeit leistete (Bohm-Diffusion in der Plasmaphysik und anderes). Ein weiterer Schwerpunkt waren die Grundlagen der Quantenmechanik, wo er eine eigene Bohm-Interpretation entwickelte, einer nichtlinearen deterministischen Theorie mit „verborgenen Variablen“. Mit seinem Studenten Yakir Aharonov sagte er im Jahre 1959 einen neuartigen Quanteneffekt, den sogenannten Aharonov-Bohm-Effekt vorher. Seit dieser Zeit beschäftigte er sich mit den philosophischen Implikationen der Quantenmechanik, insbesondere dem Paradox der Nichtlokalität.
weiter»
 
Wuppertal
Allgemein

Jüdische Kultusgemeinde Wuppertal K.d.ö.R.


42275 Wuppertal
Gemarker Str.15
Tel. 0202/371183
weiter»
 
Würzburg
Allgemein

Jüdischen Gemeinde Würzburg und Unterfranken


97072 Würzburg
Valentin-Becker-Straße 11

Tel.: 0931/51190
Web : http://www.juedischegemeindewuerzburg.de
weiter»
 
Jacob Sjaak Swart
S
Jacob Sjaak Swart (* 3. Juli 1938 in Amsterdam) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler. Der ehemalige Rechtsaußen spielte während seiner 17-jährigen Profikarriere, die von 1956 bis 1973 andauerte, nur für Ajax Amsterdam. Während dieser Zeit konnte er mit Ajax achtmal die niederländische Meisterschaft und fünfmal den KNVB-Pokal gewinnen. Er gehörte der Ajax Mannschaft an, die zwischen 1971 und 1973 den Europapokal der Landesmeister dreimal in Folge gewinnen konnte. Mit 463 Einsätzen für Ajax in der Ehrendivision ist er der Rekordspieler des Vereines und mit seinen 175 Toren liegt er an dritter Stelle der vereinsinternen Torjägerliste; nur Johan Cruijff und Piet van Reenen konnten in ihrer Zeit bei Ajax mehr Tore erzielen.
weiter»
 
Alfred Adler
A
Alfred Adler (* 7. Februar 1870 in Rudolfsheim bei Wien, heute der XV. Wiener Gemeindebezirk Rudolfsheim-Fünfhaus; † 28. Mai 1937 in Aberdeen/Schottland) war ein österreichischer Arzt und Psychotherapeut. Er entstammte einer jüdischen Familie und konvertierte im Jahr 1904 zum Protestantismus. Adler ist der Begründer der Individualpsychologie.

Zwei Bücher Alfred Adlers – Der Sinn des Lebens und Über den nervösen Charakter – wurden in die Liste der 100 Meisterwerke der Psychotherapie aufgenommen.
weiter»
 
Viktor Emil Frank
F
Viktor Emil Frankl (* 26. März 1905 in Wien; † 2. September 1997 ebenda) war ein österreichischer Neurologe und Psychiater. Er begründete die Logotherapie bzw. Existenzanalyse („Dritte Wiener Schule der Psychotherapie“).
weiter»
 
Carl Djerassi
D
Carl Djerassi (* 29. Oktober 1923 in Wien) ist österreichisch-amerikanischer Chemiker und Schriftsteller jüdischer Herkunft. Djerassi ist für die Entwicklung der ersten Antibabypille bekannt geworden; er selbst nennt sich in seiner Autobiografie die „Mutter der Pille“, da er sich selbst nur als chemischer Erfinder der Pille sieht.
weiter»
 
Theodor Lessing
L
Theodor Lessing (* 8. Februar 1872 in Hannover; † 31. August 1933 in Marienbad) war ein deutsch-jüdischer Philosoph und politischer Publizist.

Lessing wurde als Sohn eines assimilierten jüdischen Ehepaares aus dem gehobenen Bürgertum geboren. Der Vater war Arzt in Hannover, die Mutter Tochter eines Bankiers. Die Schulzeit erlebte Lessing selber als unglücklichen Lebensabschnitt, er war ein mäßiger Schüler und konnte nur mit Schwierigkeiten 1892 am Ratsgymnasium Hannover sein Abitur ablegen. Er unterhielt eine Jugendfreundschaft mit Ludwig Klages, die von diesem aber 1899 beendet wurde (inwieweit Klages' Antisemitismus der Grund dafür war, ist nicht endgültig geklärt). Dennoch hatte Klages' Lebensphilosophie lebenslang einen Einfluss auf Lessing.
weiter»
 
Bettina Rheims
R
Bettina Rheims [ʀɛ̃s] (* 18. Dezember 1952, Neuilly-sur-Seine, Paris) ist eine französische Fotografin. Die provokant-erotischen Inszenierungen in ihrer Akt- und Glamourfotografie machten sie weltweit bekannt.
weiter»
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > > Ende >> >>




Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Aktuell
Übersicht
Judentum
Judenmission
Zionismus
Antizionismus
Bibelkritik
Israel unterstützen
Literatur
Suche
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"
Schlagzeilen
Bereiche:

Image
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

"Die EKD hat sich 2000 offiziell gegen die Mission von Juden ausgesprochen. Sie seien »Gottes Volk« und müssten damit nicht bekehrt werden, um an seinem »Heil« teilhaben zu können. Außerdem sei »jeder Versuch, jüdische Menschen zum Glauben an Jesus als Messias zu führen, von vornherein durch die Hypothek der im Laufe der zweitausendjährigen Kirchengeschichte aufgetretenen Judenfeindschaft unerträglich belastet«, besonders wegen des Holocausts."

Mission Gottesreich (Oda Lambrecht, Christian Baars)

 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Aktuell arrow Übersicht
© April 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum