Kritik Kritik // Allgemein Allgemein // Fakten Fakten // Aktivitäten Aktivitäten // Neues Gebäude Neues Gebäude // Predigten Predigten // RSS RSS
 
 
 
Glaubensgeneration

Glaubensgeneration unter die Lupe genommenNachfolgende Beiträge beschäftigen sich mit dem Verein „Evangeliumskirche Glaubensgeneration Duisburg“, sie werden von unabhängigen, meist privaten Autoren, oft als journalistische Glosse, in der Regel aber als Reportage oder Hintergrundbericht verfasst und auf dieser Plattform veröffentlicht. Keine der getätigten Äußerung erhebt Anspruch auf Vollständigkeit oder völlige Objektivität.

Alle Rechte vorbehalten, Veröffentlichung nur mit vorheriger, schriftlicher Genehmigung. 



Mission unter Juden

Judenmission in der Glaubensgeneration Die durch russische Kultur geprägte „Evangeliumskirche Glaubensgeneration“ führt unter einer eigens dafür eingerichteten Seite einen Kreuzzug gegen einen Kritiker und demaskiert sich dabei selbst. Die evangelikale Sekte spielt dabei mit Ressentiments ihrer Mitglieder und liefert Munition für ihre christlich-fundamentalistischen Verfechter.

So greift Sie in einem Pamphlet mit dem Titel „Wer ist der Verfasser der Negativen Seiten???“ die Abstammung eines Kritikers auf und bezeichnet ihn als „fanatischen Juden“. Was danach kommt ist beispielloser und teils menschenverachtender Zynismus.

weiter»
 
Eine erfundene Stellungnahme

Unter der seltsam anmutenden Adresse „Die-Wahrheit.org“ nimmt der in Duisburg eingetragene Verein „Evangeliumskirche Glaubensgeneration, Duiburg e.V.“ einen seiner schärfsten Kritiker ins Visier. Der Verein will seriös Stellung beziehen und nach eigenen Angaben über die Gefahren von Sekten, sowie „über den Verfasser der negativen Internetseiten“ berichten. Mit harten Worten ziehen die Macher ins Gefecht, decken vermeintliche Lügen auf und lassen offensichtlich auch die Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen zu Wort kommen und sich von dem Kritiker mit den Worten "Wir wollen damit nichts zu tun haben, und teilen die Meinung diese Menschen nicht!" distanzieren.

 

Die Synagoge in Duisburg nimmt Stellungnahme zu dem Fall Roman Gorbachov.
Eine erfundene Stellungnahme - Glaubensgeneration geht gegen Kritiker vor!


Auffällig - Die jüdische Gemeinde Duisburg, obwohl Körperschaft des öffentlichen Rechts, wird als Synagoge bezeichnet. Der Name des Sprechers wird von den Machern nicht genannt. Roman Gorbachov, dem die Seiten der Evangelikalen offensichtlich gewidmet sind ist ein jüdischer Mensch mit liberalen Ansichten, in der jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen, die eher konservatike Werte vermittelt, ist er ein passives Mitglied, einer der zwar der Gemeinde angehört, ihre Angebote aber kaum wahrnimmt. In der liberalen jüdischen Gemeinde „Perusch“, die in Oberhausen ansässig und Mitglied der Union Progressiver Juden ist, ist er dagegen ein sehr aktives Mitglied, nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Tat. Bei der Organisation von Gottesdiensten, der Gestaltung der Internetseite oder Verhandlungen mit anderen Institutionen übernimmt er gern Verantwortung. Es wundert ihn, warum die Stellungnahme nun ausgerechnet aus der Gemeinde kam, mit der er als Mitglied kaum zu tun hat.

weiter»
 
Wer wird als Sekte bezeichnet?

Image Was lässt eine Gemeinschaft „versekten“? Ein Leitfaden*.

Es gibt ein Geflecht von Kriterien. Wenn mehrere zutreffen, dann wird man sagen können, dass die jeweilige Gruppe in der Gefahr steht, zu „versekten“:

weiter»
 
Jugendherberge verweigert Aufenthalt der Glaubensgeneration

Die christliche Webseite „Ekklesia-Nachrichten“ berichtet am 04.02.2009 unter dem Titel „Jugendherberge verweigert Aufenthalt“ davon, dass die Evangeliumskirche Glaubensgeneration eine weitere Schlappe einstecken musste. Seit 8 Jahren würde die „Freikirche“ in der Jugendherberge „Am Wolfsberg“ in Nütterden Jugendfreizeiten anbieten. Nun wird eine weitere Anmietung durch den Betreiber unterbunden.

„Eine freikirchliche Gemeinde aus Duisburg („Glaubensgeneration“) hatte seit 8 Jahren eine Jugendherberge(„Am Wolfsberg“) in Nütterden gemietet, um dort die alljährliche Jugendfreizeit zu verbringen. Auf dem Programm waren Sport, Spaß und Gottesdienste.
Quelle: Ekklesias-Nachrichten.com, Jugendherberge verweigert Aufenthalt

Als Grund wurde angeführt, dass die Gemeinschaft unter Leitung Alexander Epp und seiner Frau Irina nicht der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland“ (ACK) angehört.

 „Diese sachfremde Erwägung der Jugendherberge erschütterte die Gemeindeleitung, da der Aufenthalt aufgrund der „Freikirchlichkeit“ abgelehnt wurde.“
Quelle: Ekklesias-Nachrichten.com, Jugendherberge verweigert Aufenthalt
weiter»
 
Glaubensgeneration Jugendcamp - Eine ernste Warnung
Wer sein Kind in ein Ferienlager schickt, der sollte den Veranstalter sorgfältig wählen, das raten nicht nur regelmäßig die Verbraucherzentralen. Mitunter sind auch schwarze Schafe dabei, die nämlich, die unter einem Ferienlager nicht etwa eine Erholungsreise, sondern ein christlich fundamentalistisches Ausbildungslager verstehen. Mit vier Stunden Gebet pro Tag, Predigten und allerlei psychologischer Manipulation.
weiter»
 
Ostern 2007 in der Glaubensgeneration
Ein Besucher der Glaubensgeneration berichtet über das im Marientor-Theater aufgeführte Theaterstück zu Ostern.
weiter»
 
Volker Beck (B90/Die Grünen): Kein Nachgeben gegenüber dem Druck der Evangelikalen

Im Fall der Jugendzeitschrift Q-rage hat Volker Beck, menschenrechtspolitischer Sprecher, jungst erklärt:

Volker Beck zur Judenmission

Grüner warnt vor Maßnahmen gegen “Schule gegen Rassismus”
Kein Nachgeben gegenüber dem Druck der Evangelikalen

Die Kritik an problematischen Entwicklungen in der evangelikalen Szene darf nicht tabuisiert werden. Die agressive Ablehnung der Homosexuellen und die heftige Befürwortung der Judenmission unter manchen Evangelikalen muss thematisiert und auch kritisiert werden können. Zur Demokratie gehört auch der Meinungspluralismus.

Man muss nicht jeden Satz in einem Artikel gut heißen, um die Pressefreiheit zu verteidigen. Journalistisch ist der umstrittene Artikel nicht zu beanstanden. Alle Tatsachenbehauptungen sind mit Quellen belegt, Wertungen sind als solche erkennbar.

Die Hinweise darauf, dass das Bundespresseamt dem Druck der Evangelikalen nachgeben könnte, sind Anlass zur Sorge. Zum wiederholten Mal versucht die Deutsche Evangelische Allianz ihre Muskeln zu zeigen. Es geht ihr um Macht und Einfluss.

weiter»
 
Die Taufe - Einheit oder Ausgrenzung?

Gemäß der Lehre des Apostels Paulus in Christi Tod getauft und mit Christus „begraben in den Tod“. Der Vollzug der Taufe bezeichnet damit die sicht- und erlebbare Schwelle zwischen dem alten Sein des Menschen in der Sünde und dem neuen Sein seines Lebens in Christus. Ihr Wasser tötet und schenkt Leben zugleich. Mit ihr erhält der Getaufte Anteil an Christi Auferstehung (vgl. Römer-Brief, Kapitel). Gleichzeitig wird er Teil des universalen Leibes Christi durch die Taufe im heiligen Geist (1.Korinther 12,13). Nicht das Wasser und nicht der Täufer selbst stellen eine Verbindung zum menschgewordenen Gott und Gott dem Vater her, sondern der Heilige Geist gießt sich über dem Täufling aus und vollzieht damit das eigentliche Ritual. So ist die Taufe Ausdruck des göttlichen Versöhnungshandelns, mit dem von Geburt an sündigen Menschen. Wie dieses in Christus ein für allemal zum Heil der Welt geschehen ist, so geschieht auch die Taufe zum Heil des Täuflings, eine Wiederholung ist demnach nicht möglich. 

weiter»
 
Dubiose Gemeinschaften buhlen um die Gunst Ihrer Kinder

Kinder sind unsere Zukunft und da diese Zukunft geformt werden will, verstärken Fundamentalisten und andere Gruppen ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ihre Zielgruppen werden dabei immer junger und die Methoden immer ausgeklügelter. Die Scientology-Organisation bietet immer mehr Nachhilfekurse für Schulkinder und Jugendliche an, dabei soll das Wissen durch umstrittene Methoden vermittelt werden. „Dem Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. sind ältere Jugendliche bekannt, die berichtet haben, dass sie am Rande des Nachhilfeunterrichtes über persönliche Angelegenheiten befragt und denen scientologische Pseudotherapien empfohlen worden sind. In einem Fall sind sie direkt durchgeführt worden. Bücher hatten alle Teilnehmer gekauft.“ schreibt der in Essen ansässige Verein Sekten-Info NRW e.V. und rät zu besonderer Vorsicht. 

weiter»
 
Radikale Christen der charismatischen Bewegung (Video)
weiter»
 
Mein Tag bei der Sekte Glaubensgeneration - Teil 1
Image Nicht alle Menschen sind in gleichem Maße zugänglich für Manipulation. Einige nehmen die Begegnungen mit Sektanern gelassen und mit Humor. So auch Alex Klymov, der in seinem Blog über seinen Besuch in der Glaubensgeneration berichtet.
weiter»
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > > Ende >> >>

Ergebnisse 23 - 33 von 61



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Sie suchen professionelle und unabhängige Hilfe und Beratung?

Sekten-Info NRW e.V.
Rottstraße 24
45127 Essen
Tel.: 0201 - 23 46 46
Fax: 0201 - 20 76 17
E-mail: kontakt@sekten-info-essen.de
URL: www.sekten-info-nrw.de

Sekten-Info NRW wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und berät unabhängig und kostenlos.


Evangelische Kirche im Rheinland
Referat Sekten und Weltanschauungsfragen
Andrew Schäfer (Landespfarrer)
Graf-Recke-Straße 209
40237 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 36 10 252
E-mail: info@sektenfragen.de
URL: www.ekir.de

Das Referat Sekten und Weltanschauungsfragen berät im Auftrag der evangelischen Landeskirche.

Bischöfliches Generalvikariat Essen - Arbeitsstelle für Sekten- und Weltanschauungsfragen
Gary Albrecht, Klaus Gerhards
Zwölfling 16, 45127 Essen
Tel. 0201 / 22 04 28 0 oder 0201 / 22 04 610 

Die Arbeitsstelle für Sekten und Weltanschauungsfragen berät im Auftrag der katholischen Landeskirche.

Die Evangeliumskirche Glaubensgeneration, Duisburg e.V.

ist eine neue religiöse Vereinigung und wird von ihren Kritikern als Psychosekte bezeichnet. Ihre Arbeit kann dabei als demokratiefeindlich. bezeichnet werden. Die Ideologie dieser Gemeinschaft teilt Menschen in wertvolle und minder wertvolle Individuen ein, nämlich in jene die der Ideologie der Sekte nach, Lebenswert - „Gläubige“ und jene die Nutzlos - „Ungläubige“ sind. Ihr mittelfristiges Ziel ist die Errichtung eines christlichen Gotteststaates (Theokratie), wobei alle rechtsstaatlichen Mittel bis dahin ausgeschöpft werden sollen. Konkret heißt es die Umsetzung einer menschenverachtenden Lehre, die Etablierung einer strengen Hierarchie, die Unterminierung der Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen, die de facto Ablösung des Rechtsstaates und die Unterwerfung aller Menschen unter dieses pseudo religiöse System.

Somit vertritt die Glaubensgeneration totalitäre Ziele, die gegen die menschliche Würde gerichtet sind und daher mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland kollidieren. Unser Anliegen ist die Entmystifizierung dieser Organisation und die Aufklärung ihrer Besucher und an ihr Interessierter. Unser Angebot richtet sich ebenfalls an staatliche Stellen und politische Parteien, die gleichermassen für die in den letzten Jahren stetig wachsende Problematik sensibilisiert werden sollen.
 
Bitte beachten Sie, dass es sich bei unserer Aktion um eine rein private Initiative handelt.
Wissen
Berühmte Juden
Literaturbesprechung
Antisemitische Vorfälle
Passion Christi
Glaubensgeneration
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"
Р. Пинхас Элияху Гoрoвиц из Вильно (1765-1821), "Сефер Хабрит Хашалем"

Нам надлежит верить, что еврей, который начнет процесс Избавления, самолично и завершит его при жизни. Тот, кто закончит процесс Избавления от начала до конца, является тем, кого мы ждем. Тот же, кто начнет, однако не свершит, по причине смерти или из-за того, что попадет в плен, то это не тот, кого мы ждем и кого послал Бог.
 

Image

"Nichtsdestoweniger sind die Juden nach dem Zeugnis der Apostel immer noch von Gott geliebt um der Väter willen; sind doch seine Gnadengaben und seine Berufung unwiderruflich. Mit den Propheten und mit demselben Apostel erwartet die Kirche den Tag, der nur Gott bekannt ist, an dem alle Völker mit einer Stimme den Herrn anrufen und ihm "Schulter an Schulter dienen" (Soph 3,9).

Da also das Christen und Juden gemeinsame geistliche Erbe so reich ist, will die Heilige Synode die gegenseitige Kenntnis und Achtung fördern, die vor allem die Frucht biblischer und theologischer Studien sowie des brüderlichen Gespräches ist.

Obgleich die jüdischen Obrigkeiten mit ihren Anhängern auf den Tod Christi gedrungen haben, kann man dennoch die Ereignisse seines Leidens weder allen damals lebenden Juden ohne Unterschied noch den heutigen Juden zur Last legen."

Zweites Vatikanische Konzil, Nostra Aetate

 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Wissen arrow Glaubensgeneration
© November 2018 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum