"Purim Sameach - Happy Purim" allerseits

von Miriam Wölke

In ca. zwei Stunden beginnt offiziell das Purim - Fest und gegen 18.15 Uhr werden in Israel die Megillot (das Buch Esther) in den Synagogen verlesen. Fast überall im Land, nur nicht in Jerusalem, denn dort beginnen erst morgen (Dienstag) abend die Feiern.

Da ich heute von Jerusalem zurück nach Tel Aviv fuhr und ich bisher wenig Zeit zum Schreiben hatte, verzögert sich so Manches. In ca. zwei Stunden gehe ich in die Synagoge, auf eine Feier und danach werde ich mich hinsetzen, um einiges zu berichten. Insbesondere natürlich über den gestrigen anti - Missionarsvortrag des Rabbi Tuvia Singer bei der Orthodox Union in Jerusalem. Gerade dazu gibt es viel Interessantes zu berichten und eines gleich vorab: Tuvia Singer war gestern in Hochform und präsentierte absolut großartige Fakten gegen die Missionsaktivitäten der christlichen Kirchen. Auf dem Weg zum Gebäude der Orthodox Union traf ich auch noch einen wichtigen Mitarbeiter im anti - Missionsgeschäft: Nämlich Benjamin Kluger von YAD LE'ACHIM, mit dem ich des Rest des Weges zusammenfortsetzte und er mir so Einiges berichtete.

 


Aber erst einmal PURIM SAMEACH an alle Leser !!!
 
-.png   +.png



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Judenmission
Glaubensgeneration
Juden für Jesus
Beit Hesed / Beit Sar Shalom
Judenmission heute
Missionare und Gemeinden
Judenmission Allgemein
Judenmission in Israel
Judenmission in Israel - Hautnah!
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

"Christinnen und Christen bleiben wie das Judentum auf den Selbsterweis des kommenden Retters vom Zion angewiesen. Von daher haben sie dem Judentum nichts voraus. Darum können sie im Vergleich mit sich selbst Jüdinnen und Juden nicht als defizitär bestimmen. Sie bilden zusammen mit Jüdinnen und Juden eine Solidargemeinschaft der Wartenden, in der sie im missionarischen Zeugnis vor der Welt der Völker und im wechselseitigen Zeugnis voreinander dem Gott Israels die Ehre geben. Darum hat die Rheinische Landessynode 1996 den Grundartikel der Kirchenordnung so erweitert: „Mit Israel hofft sie auf einen neuen Himmel und eine neue Erde.“ "

[...]

"...die Frage, ob Juden, die sich zu Christus bekehren, zugleich Juden bleiben können, zunächst von der Kirche negativ beantwortet, bevor diese Antwort auch von jüdischer Seite bestätigt wurde. Der Kirchenvater Ignatius von Antiochia (+ 110) brachte dies pointiert zum Ausdruck: "Es ist völlig unangebracht, Jesus Christus im Munde zu führen und (weiterhin) jüdisch zu leben; denn das Christentum ist nicht etwa zum Glauben an das Judentum gekommen, sondern das Judentum (zum Glauben) an das Christentum" (Brief an die Magnesier 10,3)."

Evangelischer Kirchenverband Köln und Region, Die "Absage an Begriff und Sache christlicher Judenmission"

 

 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Aktuell arrow Judenmission arrow Judenmission in Israel - Hautnah! arrow "Purim Sameach - Happy Purim" allerseits
© November 2018 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum