Erich Segal

Erich Wolf Segal (* 16. Juni 1937 in Brooklyn, New York City; † 17. Januar 2010 in London) war ein US-amerikanischer Literaturwissenschaftler, Bestseller- und Drehbuchautor.

Erich Segal wurde 1937 in Brooklyn, NYC, geboren. 1955 nahm er ein Studium der klassischen Philologie an der Harvard-Universität auf, das er 1965 mit einer Promotion über antike klassische Komödien abschloss. Danach lehrte er als Gastdozent und Assistenz-Professor unter anderem an der Yale-Universität sowie an den Universitäten von München, Princeton, Tel Aviv und Dartmouth. In dieser Zeit veröffentlichte er literaturwissenschaftliche Werke. 1970 schaffte er den Durchbruch als Romanautor mit Love Story. Ab 1968 schrieb er Drehbücher zu mehreren erfolgreichen Filmen, unter anderem zu Yellow Submarine und auch zur Love-Story-Verfilmung. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München und 1976 in Montreal kommentierte er die Langstreckenwettkämpfe der Leichtathleten.

Er starb im Alter von 72 Jahren an einem Herzinfarkt, nachdem er schon lange an Parkinson gelitten hatte.

Belletristik

    * Love Story, dt. 1971
    * Olivers Story, dt. 1978
    * Mann, Frau und Kind, dt. 1980
    * … und sie wollten die Welt verändern, dt. 1986
    * Die Ärzte, dt. 1990
    * Die Gottesmänner, dt. 1994
    * Preis des Ruhms, dt. 1995
    * Only Love, dt. 1999

Wissenschaftliche Werke

    * Roman laughter, 1968
    * Greek tragedy, 1983
    * Oxford readings in Aristophanes, 1996
    * The death of comedy, 2001
    * Oxford readings in Menander, Plautus, and Terence, 2002
 
-.png   +.png



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Wissen arrow Berühmte Juden arrow S arrow Erich Segal
© November 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum