Kritik Kritik // Allgemein Allgemein // Fakten Fakten // Aktivitäten Aktivitäten // Neues Gebäude Neues Gebäude // Predigten Predigten // RSS RSS
 
 
 

Glaubensgeneration in Duisburg-Süd und die Folgen

Unabhängig davon, wie die Entscheidung letztendlich aussehen wird, die die Bezirksverwaltung fällen wird. Duisburg Süd wird sich grundlegend verändern, sollte die Evangeliumskirche Glaubensgeneration dort Fuß fassen können. Gebaut soll eine Halle für 500 Besucher, eine Zahl die vermutlich schwer untertrieben ist. Die Einwohner der Albert-Hahn Straße und ihrer Umgebung können sich auf regen PKW-Verkehr und volle Busse einstellen, denn viele der Gläubigen pilgern in ihre Kirche, aus allen Teilen des Ruhrgebiets. Oberhausen, Mülheim, Düsseldorf, Krefeld, bis weit nach Dortmund und Wuppertal sind die Besucher der Kirche verstreut. 500 Besucher, das bedeutet ein reges Gemeindeleben mit viel Gesang und Missionsarbeit. Von Haus zu Haus ziehen die Jugendlichen, erzählen von ihrem Glauben und ihrer Kirche. Sie laden zu sich ein und veranstalten Tauffeiern im Freien, Feste und demonstrieren für ihre Ziele.

Evangeliumskirche Glaubensgeneration (Alexander Epp) marschiert vor dem Duisburger Landgericht 

Eins steht fest, sie bringen neuen Schwung nach Großenbaum, einen Schwung der jedoch wirtschaftlich kaum einen Nutzen mit sich bringen wird. Viele Kirchenmitglieder leben von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld. Integration bedeutet für sie, in erster Linie, von ihrem Leben zu erzählen und andere von ihren Erfahrungen profitieren zu lassen.

Homosexuelle sind für ihren Pastor ein Dorn im Auge, vorehelicher Geschlechtsverkehr - eine schwere Sünde, Aufklärungsliteratur - unnützer Schund. Die Einwohner der Albert-Hahn Straße und Umgebung werden sich an eine neue Welt gewöhnen müssen, an Nachbarn die ihr „Anderssein“ aus vollem Halse hinaus schreien, an christliche Fundamentalisten, für die der Weltuntergang und das himmlische Gericht schon bald anbrechen werden.

Im Internet stellt die Kirche ihre Kritiker an den virtuellen Pranger, mit teils erfundenen Tatsachenbehauptungen. Sektenbeauftrage beschäftigen sich schon lange mit der Gemeinschaft. Dietmar Eliaß, Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion in Duisburg Süd, brachte es anlässlich einer Neujahrsversammlung auf den Punkt und äußerte sich gegenüber der WAZ, zu dem Bau des Kirchengebäudes: "Wir Bezirksvertreter werden ausgetrickst: So etwas gab es in dieser Stadt bisher nicht." (Quelle: WAZ, Martin Kleinwächter, 14.01.2008).

Evangeliumskirche Glaubensgeneration – Mehr als nur ein kleiner Schrecken.

 
-.png   +.png



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Sie suchen professionelle und unabhängige Hilfe und Beratung?

Sekten-Info NRW e.V.
Rottstraße 24
45127 Essen
Tel.: 0201 - 23 46 46
Fax: 0201 - 20 76 17
E-mail: kontakt@sekten-info-essen.de
URL: www.sekten-info-nrw.de

Sekten-Info NRW wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und berät unabhängig und kostenlos.


Evangelische Kirche im Rheinland
Referat Sekten und Weltanschauungsfragen
Andrew Schäfer (Landespfarrer)
Graf-Recke-Straße 209
40237 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 36 10 252
E-mail: info@sektenfragen.de
URL: www.ekir.de

Das Referat Sekten und Weltanschauungsfragen berät im Auftrag der evangelischen Landeskirche.

Bischöfliches Generalvikariat Essen - Arbeitsstelle für Sekten- und Weltanschauungsfragen
Gary Albrecht, Klaus Gerhards
Zwölfling 16, 45127 Essen
Tel. 0201 / 22 04 28 0 oder 0201 / 22 04 610 

Die Arbeitsstelle für Sekten und Weltanschauungsfragen berät im Auftrag der katholischen Landeskirche.

Die Evangeliumskirche Glaubensgeneration, Duisburg e.V.

ist eine neue religiöse Vereinigung und wird von ihren Kritikern als Psychosekte bezeichnet. Ihre Arbeit kann dabei als demokratiefeindlich. bezeichnet werden. Die Ideologie dieser Gemeinschaft teilt Menschen in wertvolle und minder wertvolle Individuen ein, nämlich in jene die der Ideologie der Sekte nach, Lebenswert - „Gläubige“ und jene die Nutzlos - „Ungläubige“ sind. Ihr mittelfristiges Ziel ist die Errichtung eines christlichen Gotteststaates (Theokratie), wobei alle rechtsstaatlichen Mittel bis dahin ausgeschöpft werden sollen. Konkret heißt es die Umsetzung einer menschenverachtenden Lehre, die Etablierung einer strengen Hierarchie, die Unterminierung der Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen, die de facto Ablösung des Rechtsstaates und die Unterwerfung aller Menschen unter dieses pseudo religiöse System.

Somit vertritt die Glaubensgeneration totalitäre Ziele, die gegen die menschliche Würde gerichtet sind und daher mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland kollidieren. Unser Anliegen ist die Entmystifizierung dieser Organisation und die Aufklärung ihrer Besucher und an ihr Interessierter. Unser Angebot richtet sich ebenfalls an staatliche Stellen und politische Parteien, die gleichermassen für die in den letzten Jahren stetig wachsende Problematik sensibilisiert werden sollen.
 
Bitte beachten Sie, dass es sich bei unserer Aktion um eine rein private Initiative handelt.
Wissen
Berühmte Juden
Literaturbesprechung
Antisemitische Vorfälle
Passion Christi
Glaubensgeneration
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"
Р. Шимон бен Цемах Дуран (1361-1444), "Кешет у-Маген"

Иисус ошибочно полагал, что именно он является Мессией. Однако после того, как он был казнен, все убедились, что это не так.
 

Image

„Judenmission, in welchem Gewand auch immer sie daherkommt, lehnen wir ab, ohne Wenn und Aber, aus exegetisch-theologischen Gründen eben so wie aus historischen und moralischen. Der Versuch von Heiden(christen), das Volk Gottes zu missionieren, ist ein aberwitziges Unterfangen, das in den kanonischen Schriften der Kirche keinerlei Rechtfertigung hat. Das Judentum ist keine defizitäre Religion; es ist dies heute ebenso wenig, wie es dies je war. Jüdisches Selbstverständnis lebt von der gottgeschenkten Heilsgewissheit, ›dass ganz Israel an der zukünftigen Welt Anteil hat‹ (Mischna, Traktat Sanhedrin, Kapitel 10). Nur menschliche Hybris kann diese Heilsgewissheit bestreiten. [...] Juden und Christen sind je auf ihre Weise zu Zeugen des Einen Gottes ›in unserer Welt berufen‹. Wenn Christen dieses Zeugnis mit den Psalmen der hebräischen Bibel ablegen, rezitieren sie keine ›getauften Psalmen‹, sondern stimmen ein in das Gotteslob Israels, in das Bekenntnis zu dem Einen Gott.“

Tübinger Theologieprofessoren Bernd Janowski, Hermann Lichtenberger und Stefan Schreiner
 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Wissen arrow Glaubensgeneration arrow Glaubensgeneration in Duisburg-Süd und die Folgen
© Dezember 2018 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum