Jews for Judaism - Juden für das Judentum

Endlich ist es soweit: Die weltweit erfolgreiche Anti - Missionsorganisation "Jews for Judaism" eröffnet nun auch eine Niederlassung in Jerusalem. Es ist allerhöchste Zeit, denn immer mehr psychopathische christliche Missionare lassen sich in unserer Stadt nieder. Nicht nur, dass das Innenministerium reagierte und die Visavergabe drastisch eingeschränkt hat; nun folgen auch die Anti - Missionsorganisationen mit Aufklärung.


Aus aktuellem Anlaß finden heute Abend (Sonntag, 3. Februar 2008) im Israel Center der Orthodox Union drei Vorträge zum Thema statt.

Beginn ist um 19.00 Uhr und die Teilnahme an allen drei Veranstaltungen ist kostenlos.

Adresse:

The OU Israel Center

22 Keren HaYesod, Jerusalem

Free to the Public



1. The Power of Persuasion

Sprecher: Rabbi Bentzion Kravitz


2. How many bricks does it take ?

Sprecherin: Penina Taylor


3. Manipulation, Messianics and the Missionary Menace

Sprecher: Rabbi Bentzion Kravitz und Penina Taylor

_______________

Ebenso findet im Israel Center an diesem Donnerstag (7. Februar 2008) eine weitere ähnliche Veranstaltung statt:

Christian Zionism / Christian Evangelism:
The real truth and what to do about it.

Sprecher: Mr. Aryeh Yosef Gallin

Kostenbeitrag: 25 Shekel, Studenten 10 Shekel

Alle Vorträge sind in Englischer Sprache !!!

 

Dieser Artikel stammt aus Miriam Wölkes Blog "Hamantaschen"

 
-.png   +.png



Zu Jewish-Dating.de - Der kostenlosen, jüdischen Kontakt- und Singlebörse wechseln!

Judenmission
Glaubensgeneration
Juden für Jesus
Beit Hesed / Beit Sar Shalom
Judenmission heute
Missionare und Gemeinden
Judenmission Allgemein
Judenmission in Israel
Judenmission in Israel - Hautnah!
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Es ist nicht vertretbar "Juden mit den außerhalb des biblischen Gottesglaubens stehenden Menschen und Völkern gleich zu stellen, noch den ihnen fehlenden Glauben an Jesus zum entscheidenden Kriterium für ihre Zugehörigkeit zu Gott und zum Bereich seines Heils zu erklären“

[...]

„Unbestritten bleibt für Paulus bei alledem, dass Israel auch weiterhin in besonderer Weise mit Gott verbunden ist, obwohl es sich in seiner Mehrheit der Botschaft von Jesus als seinem Messias und Herrn verschloss: Es ist aufgrund der ihm von Gott verliehenen Heilsgaben (Röm 9,4f) bleibend erwählt und damit Gottes Volk (Röm 11,2). Die weltweite Völkermission ist der endzeitlichen Sammlung Israels zugeordnet als deren Vorbedingung. Weder ist Israel vom Heil getrennt, noch ist es eingeebnet in die Völkerwelt – als ein Volk unter anderen. Grundsätzlich bleibt der Auftrag zur Sammlung Israels als des Gottesvolkes des Anfangs bestehen (Gal 2,7); aber er ist hinsichtlich seiner Durchführung geschieden vom Auftrag zur weltweiten Völkermission.“

Evenagelische Kirche in Deutschland - Denkschrift "Christen und Juden"

 

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus

Aktuell arrow Aktuell arrow Judenmission arrow Judenmission in Israel - Hautnah! arrow Jews for Judaism - Juden für das Judentum
© August 2018 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum