Die Thoralesung

Die Torahlesung Krijat haTorah

Siddur Sefat Emet: S. 118-120; Siddur Schma Kolenu 378-390

Die Gemeinde bleibt stehen, denn es folgt das Ausheben der Thora! Man bleibt solange stehen, bis die Thora-Rolle auf der Bimah (demVorlesepult) liegt.

אֵין כָּמֽוֹךָ בָאֱלֹהִים,
ייְָ,
וְאֵין כְּמַעֲשֶׂיֽךָ.
מַלְכוּתְךָ מַלְכוּת כָּל עֹלָמִים,
וּמֶמְשַׁלְתְּךָ בְּכָל דֹּר וָדֹר.
EIN KAMOCHA BAELOHIM
ADONAI,
VE`EIN KEMASICHA
MALCHUTECHA MALCHUT KOL OLAMIM,
UMEMSCHALTECHA BECHAL DOR VA DOR.

Niemand ist dir unter den Mächtigen gleich,
Herr,
und nichts gleicht deinen Werken.
Dein Reich ist ein Reich aller Ewigkeiten und deine Herrschaft in jedem
Geschlecht.
ייְָ מֶלֶֽךְ,
ייְָ מָלָךְ,
ייְָ יִמְלךְֹ לְעֹלָם וָעֶד.
ייְָ עֹז לְעַמּוֹ יִתֵּן
ייְָ יְבָרֵךְ אֶת עַמּוֹ בַשָּׁלוֹם.
ADONAI MELECH,
ADONAI MALACH,
ADONAI JIMLOCH LE´OLAM VA`ED.
ADONAI OZ L`AMO JITEN,
ADONAI JIVARECH ET AMO BE`SCHALOM.
Der Ewige ist König,
der Ewige war König,
der Ewige wird immer König sein.
Der Ewige gibt Kraft seinem Volke,
der Ewige segnet sein Volk mit Frieden.
Av Harachamim hitivah bireonecha et Zion,tibeneh Chomot jeruschalajim.Ki
Vecha levad Batachnu,melech el ram ve nisa,Adon Olamim. Vater des
Erbarmens,tue Gutes an Zion,wiedererbaue die Mauern Jeruschalajims.
In dich allein vertrauen wir,geheiligter G-tt,Herr aller Welten.
Der Schrein, in welchem sich die Thora-Rollen befinden wird geöffnet und die
Gemeinde singt:
וַיְהִי בִּנְסֽוֹעַ הָאָרֹן וַיֹּֽאמֶר משֶׁה,
קוּמָה | ייְָ, וְיָפֻצֽוּ אֹיְבֶיֽךָ,
וְיָנֻסֽוּ מְשַׂנְאֶיֽךָ מִפָּנֶיֽךָ:
כִּי מִצִּיּוֹן תֵּצֵא תוֹרָה ,
וּדְבַר ייְָ מִירוּשָלָיִֽם:
בָּרוּךְ שֶׁנָּתַן תּוֹרָה לְעַמּוֹ יִשְׂרָאֵל בִּקְדֻשָּׁתוֹ:
VE JEHIJ BINSOA HA ARON VE`JOMER MOSCHE,
KUMAH ADONAI VE JAFUZU OJEVECHA
VE JANUSU MISANEICHA MIPANEICHA.
KI MI ZION TEZE TORAH,
UDEVAR ADONAI JERUSCHALAJIM.
BARUCH SCHENATAN TORAH LE´AMO JISRAEL BI KEDUSCHATO.
Der Vorbeter sagt ein Gebet: BERICH SCHEMEH [...] VE SCHALOM.
Zunächst der Vorbeter dann wiederholt die Gemeinde den Vers:
שְׁמַע יִשְׂרָאֵל, ייְָ אֱלֹהֵיֽנוּ, ייְָ אֶחָד.
SCH´MA JISRAEL /ADONAI ELOHENU/ADONAI ECHAD
Höre Israel,der Ewige,unser G"tt,der Ewige ist einzig !
Immer noch die Gemeinde ansehend spricht er folgenden Vers, der von der
Gemeinde wiederholt wird:
אֶחָד אֱלֹהֵיֽנוּ, גָּדוֹל אֲדוֹנֵנֽוּ, קָדוֹשׁ שְׁמוֹ.
ECHAD ELOHENU GADOL ADONEINU KADOSCH SCHEMO.
Einzig ist unser G"tt,groß unser Herr,heilig ist sein Name
Der Vorbeter singt noch folgenden Vers:
גַדְּלוּ לַייְָ אִתִּי, וּנְרוֹמְמָה שְׁמוֹ יַחְדָּו.
GADLU L`ADONAI ITI UNNEROMEMAH SCHEMO JACHEDAV.
Rühmet G-tt mit mir, und lasst uns zusammen seinen Namen verherrlichen.
Der Vorbeter trägt die Thora durch die Gemeinde und jeder Mann,(vielleicht
auch jede Frau) küsst die Thora. Währenddessen wird gesungen:
לְךָ ייְָ הַגְּדֻלָּה וְהַגְּבוּרָה וְהַתִּפְאֶרֶֽת וְהַנֵּצַֽח וְהַהוֹד,
כִּי כֹל בַּשָּׁמַיִֽם וּבָאָֽרֶץ:
לְךָ ייְָ הַמַּמְלָכָה וְהַמִּתְנַשֵּׂא לְכֹל לְרֹאשׁ:
רוֹמְמוּ ייְָ אֱלֹהֵיֽנוּ וְהִשְׁתַּחֲווּ לַהֲדוֹם רַגְלָיו קָדוֹשׁ הוּא:
רוֹמְמוּ ייְָ אֱלֹהֵיֽנוּ,
וְהִשְׁתַּחֲווּ לְהַר קָדְשׁוֹ,
כִּי קָדוֹשׁ ייְָ אֱלֹהֵיֽנוּ:
LECHA ADONAI HAGEDULAH VE HAGEVURAH VE HATIFERET VE HANEZACH VE
HAHOD
KI KOL BA SCHAMAJIM UVA`AREZ.
LECHA ADONAI HAMAMELACHAH VE HAMITNASEH LECHOL LE ROSCH.
ROMEMU ADONAI ELOHENU, VE HISTACHAV LAHADOM RAGELAW, KADOSCH HU.
ROMEMU ADONAI ELOHENU, VE HISCHTACHAVUH LEHAR KADOSCH,
KI KADOSCH ADONAI ELOHENU.
Dein, Ewiger, ist die Größe, die Stärke, die Pracht, der Sieg und die
Herrlichkeit, alles im Himmel und auf der Erde;
Dein, Ewiger, ist das Königreich, und die Erhabenheit über alle Könige.
Rühmet den Ewigen, unseren G-tt, und beugt euch zum Schemel seiner Füße,
er ist heilig. Rühmet den Ewigen, unsren G-tt, und beugt euch zu seinem
heiligen Berge, denn heilig ist der Ewige, unser G-tt.
Wenn die Torah auf dem Vorlesepult liegt, darf sich die Gemeinde setzen.
Der Vorbeter ruft nun sieben Männer (je nach Ausrichtung der Gemeinde
auch eventuell Frauen) zur Thora, diese Aufgerufenen (OLEH) lesen dann
selbst aus der Torah, oder lassen vorlesen.
Die Aufgerufene Person berührt die Thora mit seinem Tallit und küsst sie.
Dann sagt er seinen Segen.
Nun wird ein Teil aus der Thora vorgelesen. Der Wochenabschnitt aus der
Torah ist zu diesem Zwecke in sieben Teile eingeteilt. Ein Stück des letzten
Teils wird von dem MAFTIR, der Person welche aus den Propheten liest,
wiederholt.

 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© Juni 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum