Alle Talmud-Traktate im Überblick

Der Talmud liegt in zwei großen Ausgaben vor. Nach Umfang und inhaltlichem Gewicht ist der Talmud Bawli, der Babylonische Talmud, das bedeutendere Werk. Er entstand in den relativ großen, geschlossenen jüdischen Siedlungsgebieten, die nach der Zerstörung Jerusalems durch die Römer im judenfreundlicheren Perserreich existierten, genauer gesagt in Sura und Pumbedita.


Talmud: Beginn des Traktats „Berachoth“. In der Mitte Mischna und Gemara, innen (hier: rechter Rand) der Kommentar von Raschi, außen (hier linker Rand) spätere Kommentare.

Talmudim Abbildungen: Talmud Berachot, Talmud - Codex Reuchlin, Talmud Yerushalajem

Maßgebliche Autoren sind die Rabbiner Abba Areka (gen. Raw), Samuel Jarchinai (Mar) sowie Rab Aschi.

Daneben existiert der palästinensische, auch Jerusalemer Talmud genannt (Talmud Iruschalmi). Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Struktur, Umfang und Bezeichnung der beiden Talmudim.

 

ORDNUNG SERAIM (Saatgut)

Traktat

Inhalt

Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud
Berachot (Segens-sprüche)

Lesung des Schma Jisrael Gebets, Segenssprüche.

9

64

68
Pea
(Eckenlass)

Verordnungen über Eckenlass in der Landwirtschaft und milde Gaben.

8

-

37
Demaj

Zweifelsfälle und Mischungen von Getreide, bei dem nicht sicher ist, ob es verzehntet wurde.

7

- 34
Kilajim (Mischungen) Mischungen verschiedener Saaten, Bäume und Tiere. 9 - 44
Schewiit (Siebentjahr) Gesetze über die Aufhebung des Bodenbesitzes und Schuldenerlass im Siebentjahr. 10 - 31
Terumot (Heben) Abgabe von Heben an die Priester. 11 - 59
Maasrot (Zehnte) Abgabe des Zehnten an die Lewiten und Abgaben an Arme. 5 - 26
Maaser Schejni
(Zweite Zehnte)
Abgabe des zweiten Zehnten und sein Hinbringen nach Jerusalem. 5 - 33
Challa (Teighebe) Abgabe der Teighebe an die Priester. 4 - 28
Orla (Ungeweihte) Verbot von Baumfrüchten bis zum vierten Jahr. 3 - 20
Bikurim
(Erstlinge)
Abgabe der Erstlingsfrüchte und ihre Darbringung in Jerusalem. 3 - 13

 

ORDNUNG MO'ED (Festzeit)

Traktat Inhalt Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud

Schabath

Am Schabbat verbotene Arbeiten und weitere Schabathgebote. 24 157 92
Eruwin
(Vereinigung)
Wie man verschiedene  Bereiche und Höfe miteinander verbindet. 10 105 55
Pessachim
(Pessachfest)
Gesetze über gesäuertes und ungesäuertes Brot (Mazah), das Pessachopfer und den Sederabend. 10 121 71
Schekalim
(Tempelsteuer)
Abgabe des Halben Schekel an den Tempel, Verwendung der Tempelgelder, Arbeit im Tempel. 8 - 33
Joma
(Versöhnungstag)
Opfer und Fasten am Jom Kippur (Versöhnungstag). 8 88 42
Sukah
(Festhütte)

Bau der Sukka, die "vier Arten", Festfeierlichkeiten im Tempel.

5 56 26
Bejzah
(Jom Tow, Festtag)
Allgemeine Gesetze der Festtage. 5 40 22
Rosch haSchanah
(Neujahrsfest)
Bestimmung der Monate und Jahre, Schofarblasen, Gebete am Neujahrsfest. 4 35 22
Taanit
(Fasttag)
Allgemeine Fasttage und solche, die zur Rettung aus Not verkündet werden. 4 31 26
Megilla
(Esther-Rolle)
Gebote für das Purimfest. 4 32 34
Mo'ed Katan
(Halbfeste)
Gesetze über die Halbfeiertage sowie über die Trauerzeit für Verstorbene. 3 29 19
Chaggigah
(Festopfer)
Gesetze über die festtägliche Pilgerfahrt nach Jerusalem. 3 27 22

 

ORDNUNG NASCHIM (Frauen)

Traktat Inhalt Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud

Jewamot
(Schwagerehe)

Schwagerehe, Eheverbote, Zeugnis über den Tod des Ehemannes.

16 122 85

Ketubbot
(Ehelichung)

Ehevertrag und besondere Vereinbarungen der Ehepartner.

13 112 72
Nedarim
(Gelübde)
Verschiedene Gelübde und die Wege zu ihrer Auflösung. 11 91 40
Nasir
(Nasirat)
Gesetze über das Nasirat (Asketentum). 9 66 47
Sota
(Ehebruchs-
verdächtigte)
Gesetze über eine Ehebruchsverdächtigte, einen Mord, bei dem der Täter nicht gefunden wurde, Gesetze für den Krieg. 9 49 47
Gittin
(Ehescheidung)
Ehescheidung, Schreiben und Verschicken des Get (Scheidungsbriefes). 9 90 54
Kidduschin
(Antrauung)
Die Heirat und Heiratsbedingungen, Verwandtschaftsbeziehungen. 4 82 48

ORDNUNG NESIKIN (Schäden)

Traktat Inhalt Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud
Bawa Kama
(Erste Pforte)
Verschiedene direkt oder indirekt verursachte Schäden. 10 119 44
Bawa Mezija
(Mittlere Pforte)
Fundgut, Darlehen, Arbeits- und Mietverträge. 10 119 37
Bawa Batra
(Letzte Pforte)
Teilhaberrecht, Verkäufe, Verträge und Erbschaften. 10 176 34
Sanhedrin
(Synedrium)
Verschiedene Gerichte, Strafrecht, Glaubensgrundsätze. 11 113 57
Makkot
(Geisselung)
Die Strafe der Geißelung und die Übertritte, für die man mit ihr bestraft wird. 3 24 9
Schewuot
(Eid)
Der Gelübde- und der Zeugniseid. 8 49 44
Edujot
(Bekundungen)
Sammlung von Zeugnissen und Bekundungen in verschiedenen Angelegenheiten. 8 - -
Awoda Sara
(Götzendienst)
Fernhalten vom Götzendienst und Götzendienern. 5 76 37
Awot
(Sprüche der Väter)
Moral und "Derekh Erez" 5 - -
Horajot
(Entscheidung)
Irrtümer der zentralen Gerichtshöfe und ihre Berichtigung. 3 14 19

ORDNUNG KODASCHIM (Geheiligtes)

Traktat Inhalt Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud
Sewachim
(Schlachtopfer)
Gesetze über das Tempelopfer. 14 120  
Menachot
(Speiseopfer)
Gesetze über das Speiseopfer, Zizit (Schaufäden), Tefilin. 13 110  
Chullin
(Profanschlachtung)
Schächten, Speisevorschriften (Kaschrut) 12 142  
Bechorot
(Erstgeburt)
Erstgeburt bei Mensch  und Tier, Makel an Mensch und Tier. 9 61 -
Arachin
(Schätzgelübde)
Wie man den Wert von dem Tempel Geweihtem schätzt. 9 34 -
Tennura
(Umtausch)
Der Umtausch von Vieh für Opfermehl. 7 34 -
Keritot
(Ausrottung)
Übertretungen, für die man sich der Strafe der "Ausrottung" schuldig macht, und die Darbringung eines Sühneopfers. 6 28 -
Me'ila
(Veruntreuung)
Veruntreuung von Tempeleigentum und deren Sühnung. 5 22 -
Tamid
(Beständiges Opfer)
Die Opferdarbringung im Tempel. 6 8 -
Midot
(Tempelmasse)
Die Maße und Formen des Tempels in Jerusalem. 5 - -
Kinim
(Taubenpaar)
Wie zu verfahren ist, wenn sich verschiedene Opfer vermischen. 3 - -

ORDNUNG TAHAROT (Reinheit)

Traktat Inhalt Kapitel
in der
Mischna
Seiten im
Babylon.
 Talmud
Seiten im
Jerusalem
Talmud
Kellin
(Geräte)
Verschiedene Gerätearten und ihre Anfälligkeit für rituelle Unreinheit.      
Ohalot
(Bezeltung)
Totenunreinheit. 18 - -
Nega'im
(Aussatz)
Aussatz bei Mensch sowie auf Kleidern und im Haus. 14 - -
Para
(Rote Kuh)
Zubereitung der Asche der Roten Kuh und Beseitigung der Totenunreinheit. 12 - -
Taharot
(Reinheit)
Verschiedene Gesetze über rituelle Unreinheit. 10 - -
Mikwaot
(Tauchbaden)
Gesetze über das rituelle Tauchbad (Mikwe), das die rituelle Unreinheit beseitigt. 10 - -
Nidda
(Menstruation)
Rituelle Unreinheit bei einer Menstruierenden und das Fernhalten von ihr. 10 73 13
Machuchin
(Empfindlichkeit)
Wie und wann Speisen für rituelle Unreinheit empfänglich werden. 6 - -
Sawim
(Flussbehaftete)
Die Unreinheit der Flussbehafteten und ihre Beseitung. 5 - -
Tewul Jom
(DerEingetauchte)
Verschiedene Arten von   Unreinheiten. 4 - -
Jadajim
(Händeunreinheit)
Rituelle Unreinheiten, die von Rabbinern verhängt wurden. 4 - -
Ukzin
(Stiele)
Welches Zubehör unreiner Gegenstände ebenfalls unrein wird. 3 - -
 
Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© Dezember 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum