Rudolf Kompfner

Rudolf Kompfner (* 16. Mai 1909 in Wien; † 3. Dezember 1977) (eigentlich: Kömpfner), gebürtiger Österreicher, Ingenieur und Physiker, bekannt als Erfinder der Wanderfeldröhre (Englisch: Travelling Wave Tube, TWT).

 

Kompfner wurde am 16. Mai 1909 als Kind jüdischer Eltern geboren. Nach einem 1933 abgeschlossenen Architekturstudium ging er (wegen des aufkommenden Antisemitismus) nach England wo er bis 1941 als Architekt arbeitete. Er hatte stets ein großes Interesse an Physik und Elektronik. Nach einer kurzen Internierung als feindlicher Ausländer zu Beginn des 2. Weltkriegs bekam er eine Anstellung an einem geheimen Forschungsprojekt über Mikrowellen-Vakuumröhren an der Universität Birmingham. Im Zuge dieser Arbeit erfand Kompfner 1943 die Wanderfeldröhre. Nach Kriegsende wurde er britischer Staatsbürger, arbeitete weiter als Wissenschaftler für die britische Admiralität und studierte auch an der Universität Oxford Physik, wo er 1951 einen Grad als PhD erhielt.

Am Ende dieses Jahres wurde Dr. Kompfner von John R. Pierce für Bell Labs in den USA angeworben, wo er mit diesen gemeinsam die Wanderfeldröhre als wichtiges Element des Kommunikationszeitalters weiterentwickelte. Er erhielt für seine Erfindung die IEEE Ehrenmedaille. 1974 erhielt er die National Medal of Science.

Kompfner starb am 3. Dezember 1977 in Stanford, Kalifornien.

 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© September 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum