Anton Grigorjewitsch Rubinstein

Anton Grigorjewitsch Rubinstein (russisch: Антон Григорьевич Рубинштейн, wiss. Transliteration: Anton Grigor'evič Rubinštejn; * 16.jul./ 28. November 1829greg. in Wychwatinez/Podolien; † 8.jul./ 20. November 1894greg. in Peterhof bei Sankt Petersburg) war ein russischer Komponist, Pianist und Dirigent.

Er ist der Bruder des Pianisten und Komponisten Nikolai Rubinstein.

Rubinsteins verarmte, jüdische Vorfahren (väterlicherseits aus Bessarabien, mütterlicherseits aus dem preußischen Teil Schlesiens) entschieden sich 1831 aus politischen und wirtschaftlichen Gründen zur christlichen Taufe. Als Rubinstein drei Jahre alt war, siedelte die Familie nach Moskau über. Der Vater (1807-1847) betrieb dort eine Bleistiftfabrik, war literarisch interessiert und sprach - wie Rubinstein auch - russisch, deutsch und französisch. Die Mutter Kalerija Christoforowna (geb. Löwenstein; 1807-1891) war Lehrerin an einem kaiserlichen Erziehungsinstitut und selbst eine ausgezeichnete Klavierspielerin. Die verzweigten nationalen und religiösen Wurzeln führten dazu, dass der Künstler später einmal klagte:

"Den Juden bin ich ein Christ, den Christen ein Jude; den Russen bin ich ein Deutscher, den Deutschen ein Russe, den Klassikern ein Zukünftler, den Zukünftlern ein Retrogarder u.s.w. Schlußfolgerung: ich bin weder Fisch noch Fleisch - ein jammervolles Individuum." (Anton Rubinsteins Gedankenkorb 1897, S. 422, siehe Schriften)

 

Für knapp 20 Jahre - bis 1887 - verlagerte Rubinstein seine Konzerttätigkeit vor allem nach Westeuropa. Sein dortiger Erfolg als Pianist ist sonst nur von Franz Liszt erreicht worden. Von 1871 bis 1872 war er als Künstlerischer Direktor der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien tätig, 1872 und 1873 schloss sich eine erfolgreiche USA-Tournee mit dem Geiger Henryk Wieniawski an. Diese gab dem amerikanischen Konzertleben neue Impulse und ließ bei Rubinstein das Konzept seiner späteren „Historischen Konzerte“ reifen - ein Veranstaltungszyklus, der das zentrale Klavierrepertoire von den Anfängen bis zur Gegenwart umfassen sollte.

Die Mammutprogramme seiner „Historischen Konzerte“, mit denen Rubinstein in der Saison 1885/86 seine Konzertkarriere in Russland und Europa zu einem triumphalen Abschluss brachte, würde heutzutage kein Pianist mehr spielen - aus Rücksicht auf sich selbst und auf das Publikum.

An sieben aufeinanderfolgenden Abenden spielte der Pianist:

  • I.) Werke von Byrd, Bull, Couperin d.Ä. und d.J., Rameau, Scarlatti, Johann Sebastian Bach, Händel, Carl Philipp Emanuel Bach, Haydn und Mozart
  • II.) acht (!) Sonaten von Beethoven, darunter die Appassionata und op. 111
  • III.) Werke von Schubert (Wandererfantasie, Moments Musicaux, Menuette, Impromptus), Weber (Sonate As-Dur, Einladung zum Tanz, Polacca, Momento capriccioso), Mendelssohn (Variations sérieuses, Lieder ohne Worte, Capriccio, Presto)
  • IV.) Werke von Schumann, darunter die Fantasie C-Dur, die gesamten Kreisleriana, alle Etudes symphoniques, Fantasiestücke, Carnaval
  • V.) Werke von Clementi, Field, Hummel, Moscheles, Henselt, Thalberg (darunter die Don-Juan-Fantasie), Liszt (Consolations, Ungarische Rhapsodien, Schubert-Transkriptionen, Fantasie über Robert le diable)
  • VI.) Werke von Chopin: die f-Moll-Fantasie, alle Balladen, die Sonate b-Moll, dazu Préludes, Barcarolle, Walzer, Nocturnes, Polonaisen
  • VII.) zu den Etüden von Chopin Rubinsteins eigene Sonate F-Dur und Werke seiner russischen Zeitgenossen Glinka, Balakirew, Cui, Tschaikowski, Rimski-Korsakow, Liadow und seines Bruders Nikolai Rubinstein

Keines dieser Konzerte kann weniger als vier Stunden gedauert haben. Es wundert kaum, dass „Van II“, wie Rubinstein wegen seiner äußeren Ähnlichkeit mit Ludwig van Beethoven genannt wurde, bei einer dieser Tasten-Orgien in Paris über der Klaviatur ohnmächtig zusammenbrach.

 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© September 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum