David Copperfield

David Copperfield (* 16. September 1956 als Sohn russischer Einwanderer in Metuchen, New Jersey, ursprünglich David Seth Kotkin) ist ein amerikanischer Illusionist.

Seit den 70er Jahren ist er durch zahlreiche TV-Auftritte bekannt geworden. Er macht sehr viele Live-Shows vor ausverkauften Häusern in aller Welt. In der Liste der bestbezahlten Unterhaltungskünstler steht David Copperfield auf Rang 13.

Zu seinen berühmtesten Zauberkunststücken gehören:

  • Verschwinden der Freiheitsstatue (1985)
  • Gang durch die Chinesische Mauer (1986)
  • Flucht aus einem einstürzenden Hochhaus (1991)
  • Flying (Copperfield überwand die Schwerkraft) (1992)
  • Todessäge (Copperfield ließ sich durch eine riesige Kreissäge zerteilen)
  • Verschwinden eines 70 Tonnen schweren Waggons des Orient Express
  • Tornado of Fire (2001)

Seinen Künstlernamen "David Copperfield" übernahm er von der Hauptfigur des gleichnamigen Romans von Charles Dickens. 1993 lernte er Claudia Schiffer kennen und im März 1994 gab es eine Verlobung auf der Karibikinsel St. James; im November 1999 dann die Trennung. Copperfield spielte 1980 auch eine Nebenrolle in dem Film "Monster im Nacht-Express" (Terror Train). 

Dieser Artikel basiert auf den Inhalten der Wikipedia und steht daher unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Seine Autoren sind dem gleichnamigen Wikipedia-Artikel zu entnehmen.
 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© Juli 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum