Miloš Forman

Miloš Forman (* 18. Februar 1932 in Čáslav, Tschechoslowakei; eigentlich Jan Tomáš Forman) ist ein tschechischer Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor.

Formans Kindheit ist gekennzeichnet durch den frühen Verlust seiner Eltern. Sein Vater war ein jüdischer Architekt, der, noch vor dem überfall der Deutschen auf Polen, nach Südamerika floh. Seine Mutter und sein Stiefvater kamen im Konzentrationslager Auschwitz um.

Miloš Forman und Vera Chytilova studierten gemeinsam an der Prager Filmhochschule (FAMU) und waren Anfang der 60er Jahre tonangebende Vertreter der "Neuen Welle". Zunächst führte er bei einigen tschechoslowakischen Komödien Regie. Nach dem Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes zur Beendigung des Prager Frühlings emigrierte Forman 1968 in die USA.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten startete Forman in seiner neuen Heimat eine erfolgreiche Karriere. 1975 wurde er für seine Verfilmung von Ken Keseys Novelle Einer flog über das Kuckucksnest mit fünf Academy Awards ausgezeichnet, darunter dem für die Beste Regie.

Noch erfolgreicher war die filmische Umsetzung von Peter Shaffers Bühnenstück Amadeus. Bei der Oscarverleihung 1985 gewann der Film acht Trophäen. Forman wurde wiederum als Bester Regisseur ausgezeichnet. Dieser Artikel basiert auf den Inhalten der Wikipedia und steht daher unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation
 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© Oktober 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum