Marc Chagall

Marc Chagall (* 7. Juli 1887 in Liosno bei Wizebsk, Weißrussland; † 28. März 1985 in Saint-Paul-de-Vence, Frankreich) war ein poetischer Maler, der in seinen Werken stets wiederkehrende Symbole verwendet. Marc Chagall wuchs auf als Moishe Zakharovich Shagalov (weißrussisch Мойша Захаравіч Шагалаў), abgekürzt Moishe Segal. Chagall wurde stark von seinem ärmlichen, jüdischen Elternhaus im Geist der Chassidim geprägt. Er war einer der bedeutendsten Maler des Surrealismus.

1906 fiel Marc Chagall durch die Aufnahmeprüfung für die St. Petersburger Kunstakademie. Im Frühjahr 1907 erfolgte seine Ausbildung an der Schule der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste in Sankt Petersburg, 1908-1910 besuchte er die Malschule von Léon Bakst.

1909 lernte Chagall seine spätere Frau, Bella Rosenfeld, kennen. Im September 1910 bezog er in Paris vorübergehend ein Atelier in der Impasse du Maine (heute rue Antoine Bourdelle), bevor er in die "Ruche" umzog. Am Montparnasse schloss er u.a. mit Guillaume Apollinaire, Robert Delaunay und Fernand Léger Freundschaft. Er nannte Paris sein zweites Wizebsk.

1914 hatte er seine erste Einzelausstellung in der Galerie "Der Sturm" in Berlin. Nach einer Arbeitsphase in Russland (St. Petersburg, Wizebsk, Moskau) siedelte Chagall 1923 erneut nach Paris. Der Verleger Vollard schlug ihm Buchillustrationen vor (Gogols Tote Seelen). 1925 erfolgten auf erneute Anregung von Vollard Illustrationen für die Fabeln von La Fontaine. 1930/31 schlug Vollard Chagall Illustrationen zur Bibel vor. Es folgten verschiedene Reisen: Im Frühjahr 1931 nach Palästina, 1932 nach Holland, 1934 nach Spanien, 1935 nach Polen und 1937 nach Italien. 1937 wurden mehrere seiner Bilder von den Nationalsozialisten auf der Ausstellung "Entartete Kunst" gezeigt. 1939/40 hielt Chagall sich an der Loire und in der Province auf. Die Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten lähmten zum Teil sein Schaffen. Im Juli 1941 emigrierte Chagall auf Einladung des Museum of Modern Art in die USA. Der Tod seiner geliebten und immer wieder von ihm gemalten Frau Bella am 2. September 1944 stürzte Chagall in eine tiefe Lebenskrise. 1946 kam es zu einer ersten Rückreise nach Paris. Mehrere Ausstellungen in Paris, Amsterdam und London.

Ab 1950 ließ Chagall sich in Saint-Paul-de-Vence (Nizza) nieder. Am 12. Juli 1952 heiratete er Valentine (Vava) Brodsky, die einen sehr positiven Einfluss auf seine weitere Schaffenskraft hatte. Chagall besuchte 1952 und 1954 Griechenland. 1957 reiste Chagall nach Israel, wo u.a. 1960/61 Glasfenster für die Synagoge der Hadassah-Universitätsklinik in Jerusalem und 1966 Wanddekorationen für das neue Parlament von Jerusalem entstanden. 1963/64 und 1968 wurden die Glasfenster für den Nordumgang in der Kathedrale von Metz (Frankreich) angefertigt. 1964 reiste Chagall nach New York, wo Glasfenster im Haus der Vereinten Nationen und in der Kirche von Pocantico Hill entstanden. Im selben Jahr wurden die Deckengemälde in der Pariser Oper eingeweiht.

In den Folgejahren unternahm Chagall mehrere Reisen nach New York (Wanddekoration für die Metropolitan Oper und das Lincoln Center). 1966 schenkte Chagall dem französischen Staat 17 Bilder seiner Biblischen Botschaft. Die französische Regierung beschloss daraufhin den Bau des Musée National Message Biblique Marc Chagall in Nizza. Das Museum wurde 1973 eröffnet. Im September 1970 wurden die Glasfenster im Chor der Fraumünster Kirche in Zürich eingeweiht. 1977/78 begann Chagall in der Pfarrkirche St. Stephan in Mainz durch Vermittlung des dortigen Pfarrers Klaus Mayer mit den Kirchenfenstern, die ein Zeichen für jüdisch-christliche Verbundenheit und Völkerverständigung darstellen.

Chagall starb am 28. März 1985 in Saint-Paul de Vence.

Dieser Artikel basiert auf den Inhalten der Wikipedia und steht daher unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Seine Autoren sind dem gleichnamigen Wikipedia-Artikel zu entnehmen.
 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© Mrz 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum