Jesus von Nazaret

Jesus von Nazaret (* wahrscheinlich zwischen 7 und 4 v. Chr. in Betlehem, Kafarnaum oder Nazaret; † 30, 31 oder 33 in Jerusalem) gilt als die historische Person, die hinter dem Jesus Christus im Neuen Testament steht.

Danach war Jesus ein Jude aus Galiläa und trat ungefähr seit dem Jahr 28 öffentlich als Wanderprediger im Gebiet des heutigen Israel und im Westjordanland auf. Er wollte keine neue Religion gründen, sondern das Judentum angesichts des erwarteten Gottesreichs zur Umkehr rufen. Wenige Jahre später wurde er als angeblicher Aufrührer gegen die römische Besatzungsmacht gekreuzigt.

Seine historische Wirkung ist die Bildung einer neuen Weltreligion, des Christentums. Auch außerhalb des Christentums hat Jesu Wirken religiöse, kulturelle, politische und persönliche Bedeutung.

Die historische NT-Forschung versucht, aus den vorhandenen Glaubensdokumenten plausible Grundzüge des Auftretens Jesu und seiner Verkündigung zu rekonstruieren. Für antike Verhältnisse ist die Quellenlage mit mehreren Evangelien relativ günstig. Aus ihnen lassen sich aber nur bedingt gesicherte biografische Details erschließen, da sie Jesus als den Christus (Messias, Sohn Gottes, Erlöser, Menschensohn) verkünden. So sehen Christen ihn im Lichte der Auferstehungstexte im NT. Daneben gibt es nur wenige Außerchristliche Notizen zu Jesus von Nazaret.

Dieser Artikel basiert auf den Inhalten der Wikipedia und steht daher unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation
 
-.png   +.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© November 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum