Warum Hitler und Stalin keine IQ-Tests mochten

Aschkenasische Juden schneiden bei Intelligenztests in Durchschnitt um 5% besser ab, als andere Testgruppen1. Langzeitstudien von Lewis Terman belegen, dass unter den von ihm untersuchten Hochbegabten sich einen doppelt so hoher Anteil an ehemals polnischen Juden fand, als ihr Bevölkerungsanteil hätte erwarten lassen2.
Da Juden häufiger als Nichtjuden Testwerte von über 100 erreichten, galten in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus IQ-Tests weithin als „jüdische Tests“ und waren unerwünscht. IQ-Tests waren zwar nicht ausdrücklich verboten, wurden aber nur noch selten eingesetzt.

Am 4. Juli 1936 wurden IQ-Tests in der Sowjetunion durch den „Pädologie-Beschluss“ des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei verboten, ebenso in der Folgezeit in allen Ostblock-Staaten.3




 
-.png

Main Menu
Aktuell
Wissen
Web
Kontakt
Evangeliumskirche Glaubensgeneration in Mission Gottesreich "Eine umfassende Übersicht über die Evangelikale Szene in Deutschland. Uneingeschränkt empfehlenswert!"

Image

Wir wehren uns gegen Judenmission

 

     
Juden & Jesus
                  
                                        
Antizionismus


Zionismus


© November 2017 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum