Angebliches Zitat von Ilja Ehrenberg:

Angebliches Zitat von Ilja Ehrenberg:

“… die Deutschen sind keine Menschen. Von jetzt ab ist das Wort Deutscher für uns der allerschlimmste Fluch. Wenn du nicht im Laufe das Tages einen Deutschen getötet
hast, so ist es für die ein verlorener Tag gewesen. Für uns gibt es nichts Lustigeres als deutsche Leichen.”

Ilja Ehrenburg in seinem 1943 in Moskau erschienen Buch WOJNA (deutsch: Krieg)

Das Buch habe ich leider nicht gelesen, aber

1. Es gibt genug Zitatfälschungen, die angeblich von Ehrenburg stammen. z.B.

„Vernichte die Deutschen wo immer sie auch sind. Jeder Deutsche ist unser Feind. Habe kein Mitleid mir Frauen, Kinder oder die Alten. Vernichtet die Deutschen, killt
sie …” [Ilya Ehrenburg, Glaser s.111]

Tatsächlich geht es um ein Propaganda Flugblatt “Töte”, das sich an die Rotarmisten (und nicht an die Juden) wandte und der deutschen Wehrmacht 1942 in die Hände
gefallen sein soll. Im Politischen Archiv des Auswaertigen Amts sowie im Bundesarchiv-Militaerarchiv in Freiburg wo viele, von Ehrenburg verfasste Flugblaetter aufbewahrt werden findet sich dieses Flugblatt nicht. Der einzige Hinweis auf dieses Flugblatt entstammt der Goebbels Propaganda, die das geheimnisvolle Flugblatt zitiert. Diese Goebbels-Propaganda sollte die Angst vor der Roten Armee schüren und den Verteidigungswillen stärken. Als diese offensichtliche Fälschung bekannt wurde, hat Ehrenburg sofort am 25.11.1944 in der sowjetischen Zeitung Krasnaja Zvezda entschieden dementiert, etwas derartiges geschrieben oder
gesagt zu haben. Der angebliche Aufruf Ehrenburgs, deutsche Frauen zu vergewaltigen, ist wahrscheinlich im November 1944 vom Reichspropagandaministerium fabriziert und in einem Tagesbefehl des AOK Nord sowie vom Stab Doenitz verbreitet worden, und zwar stets als Zitat, in indirekter Rede und als Berufung auf ein angebliches Flugblatt oder in einigen Versionen als einen angeblichen Artikel in der Prawda oder der
Krasnaja Svjesda.

Ehrenburg hat Folgendes geschrieben:

“Frueher einmal haben die Deutschen Staatsdokumente gefaelscht. Jetzt sind sie soweit, meine Artikel zu faelschen. Die Zitate, die der deutsche General mir
zuschreibt, verraten den Verfasser nur zu deutlich.”

2. „Ilja Ehrenburg schloss sich niemals einer Religionsgemeinschaft an und lernte auch nie Jiddisch; er verstand sich zeitlebens als Russe und später als Sowjetbürger
und schrieb auf Russisch, auch in seinen vielen Exiljahren“ http://de.wikipedia.org/wiki/Ilja_Grigorjewitsch_Ehrenburg

Daher die Frage, wieso definierst du ihn immer noch als einen Juden?

3. Sollte es stimmen und das Zitat gibt’s tatsächlich, dann möchte ich gerne wissen, was kann man denn im 1943 anderes erwarten? Womöglich bist du mit Geschichte nicht ganz vertraut, dann möchte ich dich gerne daran erinnern, dass Deutschland am 22. Juni 1941 UdSSR hinterlistig überfiel. Der Krieg endete erst am 9. Mai 1945 mit der Kapitulation von Deutschland. Infolge dieses Krieges sind nach neusten Schätzungen über 30 Mio sowjetische Menschen gefallen. Also noch mal, was kann man denn im 1943 (mitten in diesem unmenschlichen Krieg) erwarten.

Ich möchte an dieser Stelle die Soldatenzeitung BOJEWAJA TREWOGA vom 20. Oktober 1944 zitieren ( OMAR entspann dich, das hat kein Jude geschrieben!):

„Erzittere Deutschland! Erzittere verfluchtes Deutschland! Wir werden Dich mit Feuer und Schwert durchziehen und in Deinem Herzen den letzten Deutschen, der russischen Boden betreten hatte, erstechen.“ In einem Aufruf an die sowjetische Luftwaffe zu Beginn des sowjetischen Angriffs auf Ostpreußen heißt es:


“Die Rote Armee ist zur Offensive angetreten, um den Befehl des Genossen Stalin zu erfüllen und der deutschen Bestie den Todesstoß in ihrer Höhle zu versetzen. […] mit glühendem Hass im Herzen betreten wir das Land des verhassten Feindes. Wir kommen als Richter und Rächer. Der Feind muss ohne Gnade vernichtet werden.“

 
-.png   +.png


Warning: include(/kunden/87023_46045/cms/modules/mod_custom.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/87023_46045/cms/includes/frontend.html.php on line 315

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/87023_46045/cms/modules/mod_custom.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/87023_46045/cms/includes/frontend.html.php on line 315

Warning: include(/kunden/87023_46045/cms/modules/mod_exmenu-j15.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/87023_46045/cms/includes/frontend.html.php on line 315

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/87023_46045/cms/modules/mod_exmenu-j15.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/87023_46045/cms/includes/frontend.html.php on line 315

 


© Dezember 2019 Maschiach.de // Roman Gorbachov // Blog // Umsetzung // Datenschutzerklärung // Impressum